APE - TECHNIK - UMBAU

- HOME -

Hier möchte ich euch ein weiteres Hobby meinerseits vorstellen, die kleinen eigentlich in Italien beheimateten Dreiräder mit dem Namen "APE" was zu Deutsch soviel heißt wie  Biene.


hier wird sich nicht mehr viel ändern, das eine oder andere werde ich noch von meiner APE TM posten



so stand sie nun da, klein, neu, und schlecht verarbeitet.
Man wird sich nun Fragen, wenn er die doch so toll findet, warum
schreibt er dann das die schlecht verarbeitet sind ?
Ganz einfach, es ist einfach die grausame Wahrheit, im laufe dieser HP gehe
ich noch näher auf die "Arten und Unarten" dieses kleinen Gefährtes ein.

Eines möchte ich schon mal im Vorfeld anmerken:

"Eine APE ist kein Fahrzeug mit dem man nur fährt, man muss auch Spaß am schrauben haben "
trotzdem,
 die APE ist ein echtes Spaßmobil mit echtem Nutzen, auch im Alltag oder wie bei uns am Bau und in der (Hobby)Landwirtschaft
dazu aber Später mehr

vor dem kauf, sollte man sich selber ein paar Fragen stellen:
- bin ich bereit auf jeglichen Luxus (abgesehen vom Elektrischen Scheibenwischer) zu verzichten?
- bin ich was KFZ und Zweirad anbelangt, ein wenig Technisch bewandert ?
- bin ich bereit regelmäßig Bowdenzüge zu schmieren, kleinere Einstellarbeiten und Wartungen selber zu erledigen?
- sind mir 37/45 Km/h schnell genug ?

und:
kann ich damit leben, das ich als Verkehrsteilnehmer nicht mehr als Vollwertiger Teilnehmer akzeptiert werde ?
Hierzu sei gesagt, in der Stadt oder Überland, es sind überwiegend die PKW-Fahrer die einen in die schlimmsten Situationen bringen, LKW-Fahrer sind da etwas gelassener, allerdings muss man sagen, am Berg, sind diese
dann auch nicht mehr eure Freunde


wer nun sagt, ich bin 20 Jahr Ente gefahren, mich erschüttert nichts mehr, der trifft mit der APE die richtige Entscheidung :-)
wer tiefergehende Infos zur Technischen Seite der APE benötigt, sollte sich auch den folgenden Link einmal anschauen,
hier auf dieser Seite wird es noch ein wenig dauern bis es voran geht